Telefon: 0 83 42 - 89 58 66 - 0

Hochwertige Brennstoffe sichern Zukunft der Holzenergie

Die hohe Qualität von Holzbrennstoffen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen komfortablen und emissionsarmen Betrieb von Feuerungen und damit auch für die Zukunftsfähigkeit der Holzenergie in Deutschland. Hierüber waren sich die Teilnehmer der Fachtagung „Moderne Holzbrennstoffe – Qualität und Logistik“, zu der das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) im Rahmen der Messe Renexpo am 7. Oktober in Augsburg eingeladen hatte, einig. Kesselhersteller, Brennstoffproduzenten und -händler stellten einhellig fest, dass hierfür – neben innovativer Feuerungstechnik – vor allem die Zertifizierung der Produktion und Logistik von Holzbrennstoffen der wichtigste Schritt ist. Passend dazu erhielt die Brennpunkt Energie GmbH aus Ruderatshofen im Allgäu als erstes Unternehmen die ENplus-Zertifizierung für Hackschnitzel.

 

„Holzfeuerungen sind aufgrund der hohen heimischen Verfügbarkeit des Brennstoffs heute schon das wichtigste Standbein der Energiewende im Wärmemarkt. Zur weiteren Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien ist es unerlässlich, stärker auf moderne Feuerungen zu setzen. Für deren effizienten, emissionsarmen und optimalen Betrieb sorgt das Qualitätszertifikat ENplus von der Produktion über die Logistik bis hin zur Lieferung von Holzbrennstoffen zum Verbraucher“, betonte DEPI-Geschäftsführer Martin Bentele. Neben Holzpellets und Holzbriketts wird das ENplus-Zertifikat nun auch für Hackschnitzel angeboten – mit dem Ziel, einen Brennstoff mit homogenen Eigenschaften bereitzustellen, der den strengen gesetzlichen Vorschriften zur Luftreinhaltung entspricht. „Für Holzhackschnitzel ist die Qualitätssicherung besonders relevant, da sie derzeit nur in stark schwankender Qualität am Markt angeboten werden“, so Bentele weiter.

 

Erstes Unternehmen mit ENplus-Zertifikat für Holzpellets, Holzbriketts und Hackschnitzel Im Rahmen der Augsburger Fachtagung ist die Brennpunkt Energie GmbH aus Ruderatshofen im Allgäu als erstes Unternehmen mit dem Qualitätszertifikat ENplus für Hackschnitzel ausgezeichnet worden. Der Holzbrennstoffhersteller und -händler ist damit als erstes Unternehmen für alle drei Holzbrennstoffsortimente – Pellets, Briketts und Hackschnitzel – zertifiziert. Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPI, überreichte Markus Romer, Leiter Unternehmensentwicklung der Brennpunkt Energie GmbH, die Urkunde. Romer betonte: „Der Verbraucher fordert zunehmend hochwertige Holzbrennstoffe. Daher vertreibt Brennpunkt Energie ausschließlich Sortimente mit höchster Qualität. Wir sind stolz darauf, unsere Kompetenz bei Produktion und Handel mit dem ENplus-Zertifikat für Holzpellets, Holzbriketts und Hackschnitzel sichtbar zu machen.“

 

Für Holzpellets ist das Zertifizierungsprogramm ENplus seit sechs Jahren fest am Markt etabliert. So sind mehr als 99 Prozent der in Deutschland produzierten Pellets ENplus-zertifiziert. Kontrolliert wird die gesamte Bereitstellungskette von der Herstellung bis zur Anlieferung beim Endkunden. Das sichert die Qualität und sorgt für Transparenz. Seit Anfang dieses Jahres können auch Holzbriketts nach ENplus zertifiziert werden (www.enplus-briketts.de). Anträge für die Zertifizierung nach ENplus-Hackschnitzel und weitere Informationen dazu finden Sie hier: www.enplus-hackschnitzel.de.

 

Holzbriketts

Hackschnitzel

Holzpellets

vlnr. Volker Keck (Vertriebsleiter), Markus Romer (Unternehmensentwicklung), Martin Bentele (Geschäftsführer DEPI) und Andreas Lingner (Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband)   © Deutsches Pelletsinstitut (DEPI)

Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPI, gratuliert Markus Romer,  (Unternehmensentwicklung Brennpunkt Energie GmbH), zum ENplus-Zertifikat für Hackschnitzel.   © Deutsches Pelletsinstitut (DEPI)

© 2017    BRENNPUNKT ENERGIE GmbH    All Rights Reserved

Nehmen Sie Kontakt auf!

+49 - 83 42 - 89 58 66 - 0

info@allgaeu-pellets.de

Am Baggersee 2, 87674 Ruderatshofen

Empfehlen Sie uns!